Aktuelles

29. Januar 2015
Fachkräfteseminar zum Thema »Vergessene Kinder«
mit Podiumsdiskussion und anschließendem Workshop
im Haus Bethel, Grenzstraße 145 in Oberhausen 


»Vergessene Kinder« oder »Schattenkinder«, wie der Hauptreferent des Tages Martin Debener sie nennt, stehen in enger Verknüpfung zu dem Modellvorhaben des Landes NRW »Kein Kind zurücklassen«. Fragestellungen der Veranstaltung sind u. a.: Haben wir wirklich alle Kinder im Blick? Was ist z. B. mit Kindern von Prostituierten oder drogenabhängigen Eltern? Was ist mit Kindern, deren Eltern eine Behinderung haben? Was ist mit Kindern, deren Eltern verunglückt oder gestorben sind? Was ist mit Kindern, deren Eltern inhaftiert sind? Was ist mit unbegleiteten Minderjährigen oder auch Kindern, die mit ihrer Mutter ins Frauenhaus flüchten mussten?





Das Frauenhaus wurde von Dorothee Schenke (links im Bild) vertreten.