Aktuelles

21. November 2013
Fachtag der Autonomen Frauenhäuser in NRW:
»Strategien gegen Gewalt an Frauen« 


Mit dem Film »Mehr als ein Dach über dem Kopf«, einem virtuellen Rundgang durch Autonome Frauenhäuser in NRW und dem Vortrag »Herausforderungen an erfolgreiche Strategien gegen Gewalt an Frauen« von Marion Steffens wurden 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in das Thema eingeführt. Eine Podiumsdiskussion, u. a. mit der Ministerin Barbara Steffens folgte. Die Studie »Das Leben im Frauenhaus – Ergebnisse einer Befragung zur Zufriedenheit von Bewohnerinnen der Autonomen Frauenhäuser in NRW« wurde von Frau Professorin Ruth Becker vorgestellt, die die Studie an der TU Dortmund erstellt hatte. Die wichtigsten Ergebnisse waren:

1. Die Dauer des Aufenthaltes hat wesentliche Auswirkungen auf die Möglichkeit, ein gewaltfreies Leben nach dem Frauenhaus aufzubauen.
2. Neben der praktischen Unterstützung wird von den Bewohnerinnen besonders geschätzt, dass ihnen zugehört und geglaubt wird.
3. Die baulich-räumliche Ausstattung in den Autonomen Frauenhäusern ist von den heute üblichen Normen akzeptabler Wohnverhältnisse eklatant entfernt.

An der Befragung für die Studie war auch das Frauenhaus Oberhausen und die Mitarbeiterin Dorothee Schenke maßgeblich beteiligt.