Aktuelles

Frauenhausfinanzierung
SPD und Grüne in NRW haben ihr Wahlversprechen gehalten


Ab dem 28. Mai 2011 erhalten die nordrhein-westfälischen Frauenhäuser wieder eine anteilige Personalkostenförderung für vier Mirtarbeiterinnen. Die frühere CDU/FDP-Landesregierung hatte den Frauenhäusern ab dem Jahr 2006 den Zuschuss um 36.000 Euro, um rund 1/3 der gesamten Förderung, gekürzt. Die neue Landesregierung fördert die Frauenhäuser jetzt wieder in der gleichen Höhe wie im Jahr 2005.

Nun hoffen wir weiterhin auf ein Landesfinanzierungsgesetz,
welches allen von Gewalt betroffenen Frauen einen kostenlosen Frauenhausaufenthalt ermöglicht. Das zuständige Ministerium wie auch eine parlamentarische Arbeitsgruppe wollen sich dieser Aufgabe stellen. Ein Landesaktionsplan zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen ist ebenfalls in Arbeit.

Die Kampagne »Schwere Wege leicht machen« war also zunächst erfolgreich. Wir danken herzlich für die vielfältige Unterstützung unserer Kampagne.