Aktuelles

13. März - 25. April 2011
Lebensfülle statt Hungerleere
Ausstellung zum Krankheitsbild Essstörungen


Vom 13. März bis 25. April 2011 war die Ausstellung »Lebensfülle statt Hungerleere« in der Tabgha-Jugendkirche zu sehen. Diese Ausstellung der Frauenberatungsstelle zur Entstehung und Heilung von Ess-Störungen wurde bereits 2007 von einer Mitarbeiterin entwickelt. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Zwischen Selbstwert und Selbstzweifel – was Frauen krank macht« des Arbeitskreises Frauen und Gesundheit stellte die Problematik des Krankheitsbildes Ess-Störungen einen der thematischen Schwerpunkte dar.





Die Jugendkirche bot sich hervorragend als Ort der Präsentation an, das Thema »Lebensfülle statt Hungerleere - was macht mich satt?« passte gut zu den Fragen, Inhalten und Zielen der Fastenzeit. Viele Jugendliche konnten zu dieser Thematik – nicht nur während der Gottesdienste – erreicht werden. Darüber hinaus wurden 30 Jugendgruppen sowie Multiplikatoren von dem engagierten Kirchen-Team durch die Ausstellung geführt.


Bei Interesse kann die Ausstellung von der Frauenberatungsstelle zur Verfügung gestellt werden.