Aktuelles

3. Januar 2020
Ein neues Angebot an Schulen soll Mädchen vor der Loverboy-Falle schützen




Haben sich sogenannte »Loverboys« erst die Liebe und das Vertrauen ihrer Opfer erschlichen, zeigen sie ihr wahres, gewalttätiges Ich.
Foto: Mikko Stig

Sie versprechen ihren jungen Opfern die große und ewige Liebe. Sie lesen ihnen jeden Wunsch von den Lippen ab, sind liebevoll und zuvorkommend, machen teure Geschenke. Doch sind Mädchen und junge Frauen erst einmal emotional abhängig von ihren »Loverboys«, zeigen die ihr wahres Gesicht: Sie zwingen die Frauen zur Prostitution, werden oft gewalttätig. Auch in Oberhausen. Eine neue Info-Kampagne soll vor den Gefahren warnen. Lesen Sie hier den gesamten NRZ-Artikel zum Thema.