Aktuelles

Sie können zu uns kommen

wenn Sie von Ihrem Partner körperlich und seelisch misshandelt oder bedroht worden sind (www.gewaltschutz.info) und daher vorübergehend eine Zuflucht brauchen.


Zu jeder Tages- und Nachtzeit

bietet unser Frauenhaus Ihnen und Ihren Kindern Schutz und Unterkunft.


Unsere Adresse

soll zu Ihrer Sicherheit nicht bekannt werden. Wenn Sie uns anrufen, verabreden wir mit Ihnen einen Treffpunkt, an dem Sie von uns abgeholt werden.


Unter 0208 - 80 45 12

sind wir für Sie Tag und Nacht telefonisch erreichbar. Wenn alle Unterkunftsplätze belegt sind, bekommen Sie von uns die Telefonnummern benachbarter Frauenhäuser.


Zutritt zum Frauenhaus

hat niemand, außer den Bewohnerinnen und den Mitarbeiterinnen. Sie sind vor weiteren Angriffen geschützt. So können Sie in Ruhe ihre weiteren Schritte planen.


Sie wohnen bei uns

in einer Wohngruppe von fünf bis sechs Personen. Diese teilen sich Bad und Küche. Jede Frau hat ein eigenes Zimmer und Ihr(e) Kind(er) ein Kinderzimmer. Die alltäglichen Aufgaben wie Einkaufen, Kochen und die Versorgung Ihrer Kinder erledigen Sie selbst weiter wie gewohnt.


Sie finden bei uns

Kontakt, Gespräche und Unterstützung durch andere Frauen, die Ähnliches erlebt haben wie Sie selbst.


Sie müssen bereit sein

im Rahmen der Hausgemeinschaft Pflichten zu übernehmen und sich an Regeln zu halten. Bei der wöchentlichen Hausversammlung werden die Aufgaben im Frauenhaus besprochen und verteilt, und mögliche Konflikte geklärt.


Wir helfen Ihnen

Ihre Situation zu klären und Ihr weiteres Leben sinnvoll zu planen. Sie können mit uns über all das reden, was Sie erlebt haben. Wir beraten Sie auch bei Fragen und Problemen, die Ihre Kinder betreffen.


Wir informieren Sie

über Ihre rechtlichen und finanziellen Möglichkeiten und unterstützen Sie bei der Erledigung der notwendigen Formalitäten. Bei Bedarf vermitteln wir Ihnen weitergehende Hilfen und Kontakt zu anderen sozialen Einrichtungen.


Wir bieten

fachlich qualifizierte Kinderbetreuung an.


Sie können so lange bei uns bleiben

bis Sie eine eigene, sichere Wohnmöglichkeit gefunden haben. Sie können aber auch jederzeit entscheiden, das Frauenhaus wieder zu verlassen.


Mitbringen sollten Sie, wenn möglich

- Ausweise
- Krankenkassenkarten
- Stammbuch, Geburts-/Heiratsurkunde
- Schulzeugnisse, Arbeitspapiere
- Kontokarte, Sparbuch
- Notwendige Medikamente


Für Ihre Kinder sollten Sie möglichst mitbringen

- Geburtsurkunde
- Kinderausweis
- Vorsorgeheft, Krankenkassenkarte
- Schultasche, Zeugnisse
- Sparbuch
- Lieblingsspielzeug (Kuscheltier, Puppe)


Außerdem können Sie mitnehmen

- Kleidung für sich und Ihre Kinder
- persönliches Eigentum (Spielzeug, Schmuck, Fotos usw.)

Wenn Sie nichts mitnehmen können, kommen Sie trotzdem! Denken Sie zuerst an Ihre Sicherheit! Es kann für alles Ersatz beschafft werden!